8 Tipps für das beste Sommer-BBQ

8 Tipps für das beste Sommer-BBQ

bbq sparerips

Die Sonne scheint. Der Grill qualmt. Es ist an der Zeit, ein fantastisches Barbecue zu veranstalten.

In den Sommermonaten gibt es nichts Schöneres als ein zwangloses Beisammensein mit Freunden, Burgern und malerischen Sonnenuntergängen. Mit diesen 8 Tipps wird deine Grillparty im Garten zu einem unvergesslichen Ereignis.

Halte es einfach

Der Schlüssel zu einem großartigen Grillfest ist, es zwanglos zu halten. Übertreibe es nicht mit dem Menü: Konzentriere dich auf ein paar bewährte Rezepte. Denke an Qualität, nicht an Quantität. Entscheide dich für ein oder zwei Fleischgerichte (Burger, Steaks oder Würstchen sind eine gute Wahl) und eine einfache vegetarische Variante (gebratene Gemüsespieße sind immer ein Gewinn). Biete Beilagen und ein oder zwei Salate an – oder nimm einfach den Grillklassiker Mais am Spieß.

Nimm Platz

Du musst kein formelles Fest organisieren, aber sorge dafür, dass deine Gäste genügend Sitzgelegenheiten haben. Wenn nötig, hol die Strand- und Campingstühle heraus – aber lass deine Gäste nicht herumstehen und ihren Teller mit Essen balancieren, während sie versuchen, zu essen!

Schwing dich in Stimmung

Sorge mit einer tollen Playlist für die richtige Stimmung und lass die Musik die ganze Nacht laufen (oder zumindest so lange, bis deine Nachbarn einen Aufstand machen). Achte darauf, dass die Hintergrundmusik laut genug ist, um die Stimmung zu verbessern, aber nicht so laut, dass die Gäste sich gegenseitig anschreien müssen, um gehört zu werden. Lege ein paar kitschige Klassiker auf: die Beach Boys, etwas Jimmy Buffett und so weiter.

Vermeide eine Gewürzkatastrophe

Es ist fast unmöglich, Gewürze zu servieren, ohne ein großes Durcheinander zu verursachen – und wo ist der Deckel der Würzmischung geblieben? Mach dir keine Sorgen und portioniere die Gewürze in die leeren Förmchen einer Muffinform.

Wenn du eine Gemüseplatte servierst, hier ein Tipp, der nicht nur gut aussieht, sondern auch das Aufräumen erleichtert: Verwende ausgehöhlte Paprikaschoten anstelle von Auflaufformen, um den Dip zu servieren.

Füll die Bar auf

Lass deine Gäste nicht auf dem Trockenen sitzen: Halte die Kühlbox gut gefüllt und vergiss nicht, sie im Laufe des Abends aufzufüllen. Die Profis empfehlen ein Verhältnis von 1,5 alkoholischen Getränken pro Stunde und Gast, aber du kennst dein Publikum am besten. Biete alkoholfreie Getränke wie Eistee und Limonade an, und biete immer Wasser an.

Und vor allem: Vergiss das Eis nicht!

Unterhalte die Massen

Biete ein paar einfache Aktivitäten an, an denen die Gäste teilnehmen können, wenn sie wollen. Hufeisen, Boccia und Krocket sind ein sicherer Tipp, also stell ein paar Sets auf und lass die Gäste in Ruhe spielen. Stellt den Kindern Kreide zur Verfügung und lasst sie die Dekoration des Abends übernehmen.

Bugger Off

Lass nicht zu, dass Wespen deine Party stören: Stell das Essen nicht zu früh auf den Tisch und packe es erst weg, wenn du damit fertig bist. Halte den Müll weit weg von deinen Gästen.

Verwende Citronella-Kerzen, um Mücken abzuwehren – außerdem sorgen sie für eine gemütliche Atmosphäre, wenn die Sonne untergeht.

Zwei Worte: Eisbecher-Bar

Erinnere deine Gäste daran, noch Platz für den Nachtisch zu lassen, und überrasche sie mit der ultimativen Eisbecherbar. Eis schmeckt am Ende eines heißen Tages einfach besser, besonders wenn es mit leckeren Toppings überzogen ist. Baue eine Eisbar auf und lass die Gäste ihren Eisbecher selbst gestalten. Um zu verhindern, dass das Eis im wahrsten Sinne des Wortes schmilzt, kannst du es im Gefrierschrank aufbewahren, bis die Sonne untergegangen ist.

Share this content:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.